Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)

Im Rahmen der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen (BvB) begleiten wir Jugendliche und junge Erwachsene in der Phase zwischen Schule und Beruf und bereiten sie intensiv und individuell auf den Einstieg ins Berufsleben und die Aufnahmen einer Ausbildung vor. Angesprochen sind junge Leute, die

nicht mehr schulpflichtig sind und noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, oder
keinen Schulabschluss haben (kann im Rahmen der BvB erworben werden), oder
einen Ausbildungsplatz verloren haben und sich neu orientieren möchten.
Unsere Ausbildungsmeister/-innen, Lehrer/-innen, Bildungsbegleiter/-innen und Sozialpädagogen/-innen unterstützen die Teilnehmenden unter anderem beim Lernen für einen Schulabschluss, beim Erwerb von Grundkenntnissen und Fertigkeiten für ein bestimmtes Berufsfeld und bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Zur Wahl stehen die drei Berufsfelder Elektro, Bau und Metall mit jeweils mehreren verschiedenen Ausbildungsberufen.

Die BvB ist unterteilt in vier Phasen. Bei der Eignungsanalyse erfassen wir zusammen mit den teilnehmenden zunächst deren schulischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen. In der Grundstufe können sie sich anschließend über verschiedene Berufe informieren und eine Berufswahlentscheidung treffen. Außerdem erlangen sie erste fachliche Grundfertigkeiten in den von ihnen gewählten Berufsfeldern. In der Förderstufe vertiefen sie diese Grundfertigkeiten und sammeln bei Praktika Erfahrungen im Betrieb. Ausbildungs- und arbeitsplatzbezogene Fertigkeiten werden im Rahmen der Übergangsqualifizierung erworben.

Infos und Kontakt:

Bärbel Brösche

Tel. 0471 185-410

broesche@incotrain-bhv.de