Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)

Zur Durchführung einfacher elektrotechnischer Arbeiten benötigen Nichtelektriker*innen eine elektrotechnische Unterweisung. Diese kann durch den Zertifizierungslehrgang zur „Elektrotechnisch unterwiesenen Person“ in unserem Hause erworben werden.

Der Lehrgang ist unter anderem notwendig für die fachgerechte Durchführung folgender Arbeiten:

  • Reinigen elektrischer Anlagen, elektrischer Betriebsstätten oder abgeschlossener elektrischer Betriebsstätten
  • Arbeiten in der Nähe unter Spannung stehender aktiver Teile
  • Feststellung der Spannungsfreiheit
  • Betätigen von Stellgliedern in der Nähe unter Spannung stehender aktiver Teile, die für die Sicherheit oder Funktion einer elektrischen Anlage oder eines elektrischen Betriebsmittels erforderlich sind

Hinweis

Dieser Lehrgang findet mit max. 8 Personen statt!

Zielgruppe

Nichtelektriker*innen, die einfache elektrotechnische Arbeiten unter Anleitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft durchführen sollen.

Inhalte

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Gerätesicherheitsgesetz, Unfallverhütungsvorschriften, Sicherheitsregeln
  • Wirkungen des elektrischen Stromes
  • Persönliche Schutzausrüstungen und Schutzmaßnahmen gegen direktes oder indirektes Berühren unter Spannung stehender Teile
  • Unfallverhütung, Erste Hilfe, Unfallmeldung
  • Aufbau und Funktion elektrotechnischer Geräte und Baugruppen
  • Leitungen und Kabel, deren Kennzeichnung, Auswahl und Verarbeitung
  • Messgeräte, Werkzeuge und Hilfsmittel
  • Abgrenzung der selbstständig durchzuführenden und der nicht erlaubten Arbeiten einer elektrotechnisch unterwiesenen Person
  • Praktische Übungen

Der erfolgreich absolvierte EuP-Lehrgang berechtigt Nichtelektriker*innen unter Aufsicht und Anleitung einer Elektrofachkraft einfache elektrotechnische Arbeiten durchzuführen. Eine Elektrofachkraft muss die elektrotechnisch unterwiesene Person vorher über die ihr übertragenen Aufgaben und mögliche Gefahren bei unsachgemäßem Verhalten unterrichten. Dazu zählt auch die Belehrung über Schutzmaßnahmen.

Die Lehrgangsteilnehmer*innen werden in unserem Hause einen Tag lang geschult und legen dann die Zertifizierungsprüfung ab. Das bei bestandener Prüfung erhaltene Zertifikat gilt für ein Jahr, beginnend mit dem Ausstellungsdatum.

Der EuP-Lehrgang basiert auf den Durchführungsbestimmungen zur DGUV Vorschrift 3 (BGV A 3).

Teilnahmevoraussetzungen

Dieser Lehrgang hat keine Teilnehmervoraussetzungen.

Kosten

299,00€, inkl. Lehrmittel und Unterlagen

Kontakt

Herr Carsten Frieburg
Projektleitung und Beratung
Telefon: 0471 185 314
E-Mail: frieburg@akademie-bremerhaven.de

Frau Jessica Fischer-Perl
Anmeldung und Geschäftsstelle
Telefon: 0471 185 249
E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Förderung

Teilnehmer*innen können gegebenenfalls eine finanzielle Förderung beantragen.

Informieren Sie sich hier >>> Alle Förderungen im Überblick

Termine

2021

Herbst (08.09.2021), Vollzeit, VA-Nr. A 1.2107

Vollzeit: Mittwoch, 08:00 – 16:30 Uhr, 8 U.-Std.

Anmeldung