Berufliche Qualifizierung

In unserem Geschäftsbereich Berufliche Qualifizierung bieten wir Ihnen eine Vielzahl von Lehrgängen und Seminaren zu technischen und kaufmännischen Themen an.

Lehrgänge

Wer junge Leute ausbilden will, muss neben den fachlichen Kenntnissen unter anderem auch die pädagogische Kompetenz dazu nachweisen. Das Zeugnis der bestandenen Ausbilder-Eignungsprüfung ist die Voraussetzung dafür, ausbilden zu dürfen. Der Lehrgang bei der Akademie des Handwerks an der Unterweser e.V. ermöglicht angehenden Ausbildern eine optimale Prüfungsvorbereitung, wahlweise in Abendunterricht neben dem Berufsalltag (Teilzeit) oder in einem zweiwöchigen Kompaktkurs (Vollzeit).

Beschreibung:

Die Vorbereitung auf die Ausbildereignungs­prüfung befähigt Sie, Auszubildende im Betrieb anzuleiten und in der Ausbildung zu begleiten. Neben der Berechtigung der Ausbilder nach AEVO muss auch der Betrieb zur Ausbildung berechtigt sein. Das Zertifikat berechtigt auch zur Ausbildung in Nicht-Handwerksbetrieben.

Inhalte:

– Allgemeine Grundlagen der Ausbildung z.B. rechtliche Rahmenbedingungen

– Planung der Ausbildung z.B. Erstellen von Ausbildungsplänen, Beurteilung von Auszubildenden

– Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden

– Ausbildung am Arbeitsplatz z.B. Arbeitsplätze aufbereiten, Unterweisung

– Förderung des Lernprozesses z.B. Lern- und Arbeitstechniken, Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten, Berücksichtigung kultureller Unterschiede

– Ausbildung in der Gruppe z.B. Einsatz von Medien

– Abschluss der Ausbildung z.B. Prüfungsvorbereitung, Zeugnisse ausstellen

Zielgruppe:

Mitarbeiter und Selbstständige, die Auszubil­dende anleiten und begleiten möchten. Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist nicht erfor­derlich.

Anmerkungen:

Der Lehrgang schließt mit der Prüfung vor der Handwerkskammer Bremen ab. Sie wird als Teil IV der Meisterprüfung anerkannt. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer das Zeugnis der Ausbilder Eignungsverordnung (AEVO).

Die praktische Prüfung besteht aus einer ausge­wählten Unterweisung eines/r Auszubildenden. Dafür benötigen Sie den Ausbildungsrahmenplan des jeweiligen Berufes (erhältlich z.B. im Internet)


Kontakt:

Projektleitung und Beratung

Herr Martin Kasten

Tel.: 0471 / 185-223

E-Mail: kasten@akademie-bremerhaven.de

Anmeldung und Sekretariat

Frau Stefanie Kalk

Tel.: 0471 / 185-249

E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Förderung durch:

Wenn Sie das einkommensunabhängige „Aufstiegs-BAföG“ in Anspruch nehmen, reduzieren sich die Lehrgangs- und Prüfungskosten um fast 64 % . Die Antragsformulare sowie genauere Angaben zu den Kosten erhalten Sie bei der Akademie.

Schnittstelle zwischen Büro und Werkstatt

Beschreibung:
Der Teil III befähigt dazu, kaufmännische Aufgaben im Betrieb durchzuführen, zu organisieren und Arbeitsabläufe zu kontrollieren, sowie Fach- und Führungsaufgaben zu übernehmen. Dazu werden die betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Grundkenntnisse erworben.
Zu den Lehrgangsinhalten gehören:
– Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen beurteilen
– Gründungs- und Übernahmeaktivitäten vorbereiten, durchführen und bewerten
– Unternehmensführungsstrategien entwickeln
Zielgruppe:
Nachwuchskräfte aus allen Branchen sowohl mit gewerblich-technischer als auch kaufmännischer Ausbildung und/oder langjähriger einschlägiger Berufspraxis. Teilnehmer/innen, die planen, die Weiterbildung zum/zur Geprüften Betriebswirt/in nach der Handwerksordnung zu absolvieren.
Zulassungsvoraussetzungen:
Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist eine abgeschlossene, staatlich anerkannte Berufsausbildung/Gesellenprüfung.
Abschluss:
Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung vor der Handwerkskammer Bremen ab.
Teilzeit 2018 (220 U.-Std.)
Beginn: 13.08.2018
Ende: 13.12.2018
Uhrzeit: Mo., Mi., und Do. 18:00 – 21:15 Uhr
Kosten: 1.350,00 €
Vollzeit – Sommerferien 2018 (180 U.-Std.)
Einführung: Sa., 23.06.2018
Beginn: Do., 28.06.2018
Ende: Mi., 18.07.2018
Kosten: 1.350,00 €
Teilzeit 2019 (220 U.-Std.)
Beginn: 10.08.2019
Ende: 12.12.2019
Uhrzeit: Mo., Mi., und Do. 18:00 – 21:15 Uhr
Kosten: 1.350,00 €
Vollzeit – Osterferien 2019 (180 U.-Std.)
Einführung: Fr., 22.03.2019
Beginn: Fr., 22.03.2019
Ende: Di., 23.04.2019
Kosten: 1.350,00 €
Vollzeit – Sommerferien 2019 (180 U.-Std.)
Einführung: Sa., 29.06.2019
Beginn: Sa., 29.06.2019
Ende: Do., 25.07.2019
Kosten: 1.350,00 €
Kontakt:
Projektleitung und Beratung: Martin Kasten
Tel.: 0471 / 185-223
E-Mail: kasten@akademie-bremerhaven.de
Anmeldung und Sekretariat: Stefanie Kalk
Tel.: 0471 / 185-249
E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de
Förderung durch:
Wenn Sie das einkommensunabhängige „Aufstiegs-BAföG“ in Anspruch nehmen, reduzieren sich die Lehrgangs- und Prüfungskosten um fast 64 % . Die Antragsformulare sowie genauere Angaben zu den Kosten erhalten Sie bei der Akademie.

Ziele:

Die Teilnehmer lernen beim Erstanschluss oder der Instandsetzung elektrischer Einrichtungen und Betriebsmittel selbstständig zu arbeiten. Sie sollen befähigt werden den vorschriftsmäßigen Anschluss an ein vorhandenes elektrisches Verteilungsnetz herzustellen.

Inhalte:

– Gefahren des elektrischen Stroms

– Gefahren durch Körperströme, Einleiten von Maßnahmen bei Unfällen

– Brandgefahren durch elektr. Anlagen, Einleiten von geeigneten

Maßnahmen, Grundlagen „Erste Hilfe“, Vorschriften

– Kennen lernen und Anwendung der Vorschriften für den Betrieb

und die Instandsetzung der elektrischen Einrichtungen von

Heizungs- und Lüftungsanlagen

– System-, Material- und Stoffkunde, Grundlagen der Elektrotechnik

– System und Funktion der Schutzmaßnahmen gegen gefährliche Körperströme

– Bauformen der in Steuerungsanlagen vorkommenden Bauelemente

– Kabel, Leitungen, Steckverbindungen und Überstromschutzeinrichtungen

– Lesen von elektrotechnischen Zeichnungen der Steuerungen

– Anwendung technischer Anweisungen von Montage- und Betriebsanleitungen

– Erkennung und Anwendung der elektrischen Betriebsmittel in den

elektrischen Anlagen anhand von Typenschildern bzw. deren Prüfungen und Dokumentation

– Überprüfung elektrischer Steuerungselemente nach Anweisung der

Hersteller, Fehlererkennung und Bewertung, Austausch fehlerhafter Teile

– Überprüfung von in Stand gesetzten elektrischen Bauelementen und

– Einrichtungen nach den Vorgaben des Herstellers

gem. den VDE-Bestimmungen

– Ausfüllen der Prüfdokumente anhand der

Prüfungsergebnisse und Übergabe an Kunden

Abschluss:

Am Ende des Lehrgangs erhält jeder Teilnehmer bei bestandener Abschlussprüfung (Theorie + Praxis) ein Zertifikat des Bundesverbandes METALL, das den Teilnehmer als Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten aus.

Teilnahmevorraussetzung:

Zum Lehrgang und zur Zertifizierungsprüfung wird zugelassen, wer die Gesellen- oder Meisterprüfung im Metall-Handwerk oder in einem einschlägigen Beruf abgelegt hat und eine mind. 3-jährige Berufserfahrung vorweisen kann. Zusätzlich werden Grundkenntnisse in der Elektrotechnik im Rahmen der zugrunde liegenden Be-rufsausbildung vorausgesetzt.

Folgende Nachweise sind einzureichen:

– Kopie des Meisterbriefs oder

– Kopie des Gesellenbriefs / Facharbeiterbriefs und

– Nachweis über min. 3-jährige Berufstätigkeit

Der Bundesverband Metall (BVM) entscheidet gemeinsam mit der örtlichen Prüfungskommission über die Zulassung des Bewerbers zum Lehrgang und zur Prüfung.

48 U.-Std.,

Vollzeit, täglich 08.00 – 15.00 Uhr,

Samstag Prüfung

Termin:

24. – 28. September, Prüfung: 29. September A 1.1810

Und auf Anfrage

Kosten:

645,00 € inkl. Prüfungsgebühr

Kontakt:

Projektleitung und Beratung

Herr Carsten Frieburg

Tel.: 0471/ 185 – 314

E-Mail: frieburg@akademie-bremerhaven

Anmeldung und Sekretariat

Frau Stefanie Kalk

Tel.: 0471/ 185 – 249

E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Förderung durch:

 AZWV- zertifiziert, Teilnehmer können eine finanzielle Förderung durch die Arbeitsagentur, Jobcenter, IWIN–Niedersachsen oder eine Bildungsprämie (max. 500€ jährlich) beantragen. Weitere Infos über den Lehrgang und die finanzielle Förderung erhalten Sie bei der Akademie des Handwerks.

Ziele:

Die Teilnehmer lernen beim Erstanschluss oder der Instandsetzung elektrischer Einrichtungen und Betriebsmittel selbstständig zu arbeiten. Sie sollen befähigt werden den vorschriftsmäßigen Anschluss an ein vorhandenes elektrisches Verteilungsnetz herzustellen.

Inhalte:

– Gefahren des elektrischen Stroms

– Gefahren durch Körperströme, Einleiten von Maßnahmen bei Unfällen

– Brandgefahren durch elektr. Anlagen, Einleiten von geeigneten Maßnahmen,

Grundlagen „Erste Hilfe“, Vorschriften

– Kennen lernen und Anwendung der Vorschriften für den Betrieb

und die Instandsetzung der elektrischen Einrichtungen von

Heizungs- und Lüftungsanlagen

– System-, Material- und Stoffkunde, Grundlagen der Elektrotechnik

– System und Funktion der Schutzmaßnahmen gegen gefährliche Körperströme

– Bauformen der in Steuerungsanlagen vorkommenden Bauelemente

– Kabel, Leitungen, Steckverbindungen und Überstromschutzeinrichtungen

– Lesen von elektrotechnischen Zeichnungen der Steuerungen

– Anwendung technischer Anweisungen von Montage- und Betriebsanleitungen

– Erkennung und Anwendung der elektrischen Betriebsmittel in den

elektrischen Anlagen anhand von Typenschildern bzw. deren

Prüfungen und Dokumentation

– Überprüfung elektrischer Steuerungselemente nach Anweisung der

Hersteller, Fehlererkennung und Bewertung, Austausch

fehlerhafter Teile

– Überprüfung von in Stand gesetzten elektrischen Bauelementen und

Einrichtungen nach den Vorgaben des Herstellers gem. den

VDE-Bestimmungen

– Ausfüllen der Prüfdokumente anhand der Prüfungsergebnisse

und Übergabe an Kunden.

Abschluss:

Am Ende des Lehrgangs erhält jeder Teilnehmer bei bestandener Abschlussprüfung (Theorie + Praxis) ein Zertifikat des Zentralverbandes SHK. Dieses weist den Teilnehmer als Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im SHK-Handwerk aus.

Teilnahmevorraussetzung:

Zum Lehrgang und zur Zertifizierungsprüfung wird zugelassen, wer die Gesellen- oder Meisterprüfung im SHK-Handwerk oder in einem einschlägigen Beruf abgelegt hat und eine mind. 3-jährige Berufserfahrung vorweisen kann. Zusätzlich werden Grundkenntnisse in der Elektrotechnik im Rahmen der zugrunde liegenden Berufsausbildung vorausgesetzt.

Folgende Nachweise sind einzureichen:

-Kopie des Meisterbriefs oder

-Kopie des Gesellenbriefs / Facharbeiterbriefs und

-Nachweis über min. 3-jährige Berufstätigkeit

Der Zentralverband SHK entscheidet gemeinsam mit der örtlichen Prüfungskommission über die Zulassung des Bewerbers zum Lehrgang und zur Prüfung.

48 U.-Std.,

Vollzeit: Montag-Freitag 08:00 – 15:00 Uhr,

Samstag Prüfung

Beginn:

24. – 28. September; Prüfung: 29. September A 1.1809

Und auf Anfrage

Kosten:

645,00 € inkl. Prüfungsgebühr

Kontakt:

Projektleitung und Beratung

Herr Carsten Frieburg

Tel.: 0471/ 185 – 314

E-Mail: frieburg@akademie-bremerhaven.de

Anmeldung und Sekretariat

Frau Stefanie Kalk

Tel.: 0471/ 185 – 249

E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Förderung durch:

AZWV-Zertifiziert, Teilnehmer können eine finanzielle Förderung durch die Arbeitsagentur, Jobcenter, IWIN-Niedersachsen oder eine Bildungsprämie ((max. 500€ jährlich) beantragen. Weitere Infos über den Lehrgang und die finanzielle Förderung erhalten Sie bei der Akademie des Handwerks.

Ziele:

Sinn der Nachschulung ist die Feststellung folgender Sachverhalte:

– Kennt die „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ die für ihre Arbeiten notwendigen Sicherheitsvorschriften und kann sie diese anwenden?

– Verfügt sie über geeignete Messgeräte und Werkzeuge?

– Kann die Elektrofachkraft diese sachgerecht bedienen und Fehler richtig erkennen und bewerten?

Inhalte:

Insofern ergibt sich für den Ablauf der Nachschulung für die Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten folgendes Bild:

1. Feststellung der Personalien anhand der vorgelegten Zertifikate

und Ausweispapieren

2. Vorstellung der Werkzeuge und Messgeräte der Elektrofachkraft für

festgelegte Tätigkeiten

2.1. Sichtprüfung der Messgeräte

2.2. Durchführung von Kontrollmessungen

2.3. Sichtprüfung des Werkzeugs

3. Sicherheitsunterweisung

3.1. Aktuelle Information über die zu beachten-den Sicherheitsbestimmungen,

sowie über den Arbeitsbereich, den die Elektrofach-kraft für festgelegte

Tätigkeiten bearbeiten darf.

3.2. Wissenstest

4. Messübungen zur Vorbereitung des prakt. Tests

5. Praktischer Test mit 3 Messaufgaben

5.1. Erfassung der elektrischen Größen eines elektrischen Verbrauchers durch

Messung an einem Motorgerät (Strom, Spannung, Leistung)

5.2. Überprüfung eines elektrisch betriebenen Motorgerätes auf elektrische

Sicherheit.

5.3. Erfassung der elektrischen Größen eines elektrischen Verbrauchers durch
Messung an einem Motorgerät (Strom, Spannung, Leistung).

Anmerkung:

Die Teilnehmer werden aufgefordert ihr betrieblich eingesetztes Elektro-Werkzeug bzw. Mess-gerät mitzubringen!
Dies ist gemäß der vorgegebenen Lehrgangsinhalte bzw. Prüfungsordnung Bestandteil der Nachschulung und anschließender Zertifizierung.

Abschluss:

Nach Ende des Tagesseminars wird jeder Teilnehmer bei bestandener Abschlussprüfung (Theorie + Praxis) ein Zertifikat erhalten, das den Teilnehmer als Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im betreffenden Gewerk und mit Bezug auf die absolvierte Nachschulung ausweist.

Zielgruppe:

Zertifikatsinhaber der Elektrofachkraft SHK-, Holz- und Metall-Handwerke

Beginn:

April 2018 A 1.1811

Oktober 2018 A 1.1812

und auf Anfrage

Dauer:

8 U.-Std.,

08:00 – 15:00 Uhr

Kosten:

131,00 € inkl. Prüfungsgebühr

Anmeldeformular – bitte hier klicken!

Kontakt:

Projektleitung und Beratung

Herr Carsten Frieburg

Tel.: 0471/ 185 – 314

E-Mail: frieburg@akademie-bremerhaven.de

Anmeldung und Sekretariat

Frau Stefanie Kalk

Tel.: 0471/ 185 – 249

E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Förderung durch: 

AZWV- zertifiziert, Teilnehmer können eine finanzielle Förderung durch die Arbeitsagentur, Jobcenter, IWIN–Niedersachsen oder eine Bildungsprämie (max. 500€ jährlich) beantragen. Weitere Infos über den Lehrgang und die finanzielle Förderung erhalten Sie bei der Akademie des Handwerks.

Beschreibung:

Seit 01.07.2014 gilt die neue europäische Norm EN 1090, nach der sämtliche Schweißarbeiten an tragenden Bautelen nur noch von Unternehmen ausgeführt werden, die nach EN 1090 qualifiziert sind. Die vom DNV GL (vormals Germanischer Lloyd) konzipierte neue Qualifikation „Schweißaufsicht gemäß EN 1090 – Spezialist für Schweißtechnik“ ist direkt auf die Anforderungen der neuen Norm zugeschnitten. Je nach Vorqulifikation kann an verschiedenen Kursangeboten teilgenommen werden, die in Kooperation mit dem DNV GL durchgeführt werden.

Zielgruppe:

Teilnehmer mit nachweislichen Basiskenntnissen in Sachen Schweißtechnik, Werkstoffkunde, Schweißprozesse, Normen und Qualitätssicherung beim Schweißen.

Metallbaumeister und Teilnehmer des Grundkurses Schweißtechnik.

Nachweisliche Vorkenntnisse (z.B. gültige Schweißerprüfungen) werden nach Absprache individuell angerechnet.

Download:

Aufbaukurs „Schweißaufsicht gemäß EN 1090 – Schweißspezialist“

Grundkurs „Schweißaufsicht gemäß EN 1090 – Schweißspezialist, Theorie und Praxis“

Ablaufplan Qualifikation „Schweißaufsicht gemäß EN 1090 – Schweißspezialist“

 

Grundkurs „Qualifikation zur Schweißaufsicht gemäß EN 1090 – Spezialist für Schweißtechnik“ – Theorie

Inhalte:

Die Teilnehmer erwerben Basiskenntnisse der Schweißtechnik, Werkstoffkunde, Schweißprozesse, Normen und Qualitätssicherung. Der Kurs ist eine Voraussetzung zur Teilnahme am Aufbaukurs „Qualifikation zu Schweißaufsicht gemäß EN 1090 – Spezialist für Schweißtechnik“, den die Akademie des Handwerks in Kooperation mit dem DNV GL durchführt.

Beginn:
Auf Anfrage A 1.1813

Dozent:
Prof. Dr. Günther Deiler, Schweißfach-Ingenieur

Kosten:
400,00 €

Grundkurs „Qualifikation zur Schweißaufsicht gemäß EN 1090 – Spezialist für Schweißtechnik“ – Praxis

Inhalte:

– Verschiedene Schweißverfahren in der Anwendung

– Einweisung in die Schweißgeräte

– Arbeitssicherheit Schutzgasschweißverfahren

– Wolframschutzgasschweißen

– WIG-Schweißen

– Baustahl-, Cr-Ni- und Aluminium-Schweißen

– Metallgasschutzschweißen

– Speziell MIG/MAG-Schweißen

– Fülldrahtschweißen

– Lichtbogen-Handschweißen (incl. Energiequellen)

– Brennschneiden und Vorwärmen mit Azetylen-Sauerstoff

– Plasma Schneiden (Edelstahl)

Beginn:

Auf Anfrage A 1.1814

(als Bildungsurlaub möglich)

Dozenten:

Manfred Ranz, Lehrschweißer und Schweißfachingenieur
Lars Franke, Lehrschweißer und Schweißfachingenieur

Kosten:

Je nach Anzahl der Teilnhemer

Aufbaukurs „Qualifikation zur Schweißaufsicht gemäß EN 1090 – Spezialist für Schweißtechnik“ in Kooperation mit dem Germanischen Lloyd GL

Inhalt:

– Qualitätssicherung

– Schweißer- / Bedienerprüfung

– Sichtprüfung / Bruchprüfung

– Verfahrensprüfung / WPS

– Labortag: Zerstörungsfreie / zerstörende Prüfung

– Arbeitssicherheit

– Korrosionsschutz

– Praxistag: Flammrichten

Beginn:

Auf Anfrage A 1.1815

Termine:

Teilzeit, 10 Termine
Sa. 08.00 – 13.00 Uhr

Dozent:
Dozenten und Zertifizierer des DNV GL

Kosten:

2.380,00 €

Prüfungsgebühr: 250,00 €

_______________________________________________________________

Kontakt:

Lehrgangsleitung und Beratung

Carsten Frieburg

Tel.: 0471/ 185 – 114

E-Mail: frieburg@akademie-bremerhaven.de

Anmeldung und Sekretariat

Stefanie Kalk

Tel.: 0471/ 185 – 249

E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Tages und Kurzseminare

Es werden die Grundlagen des AutoCAD und AutoCAD Mechanical gelehrt. Dabei wird besonders auf den Kenntnisstand der Teilnehmer eingegangen.

Inhalte:

– Grundlagen in der Bedienung und Umsetzung der Software

– Softwarestruktur und Befehle

– Erstellen eines persönlichen Profils und einer Vorlagenzeichung

– Konstruktionsanwendungen

– Verwendung der Inhaltbibliothek vom Programm vordefenierter Bauteile

– Erstellung einer Zeichnung im Maßstab bis zum Ausdruck auf DIN-Blatgrößenformat

Termine:

Di., 10.04., 17.04., 24.04., 08.05., 15.05., 29.05. und 05.06.2018 A 2.1815

18:00 – 21:15 Uhr, 32 U.-Std.

Dozent:

Herr Manuel Knoop

Kosten:

280,- € (Innungsmitglieder 260,- €)

Aufbaukurs AutoCAD / AutoCAD Mechanical 2017
Fortgeschrittene Teilnehmer erlernen vertiefte Kentnisse in AutoCAD und AutoCAD Mechanical.

Inhalte:

– X-REF

– Blockerstellung

– Designcenter

– Attribute

– 3D-Einführung

Termine:

Di., 14.08., 21.08., 28.08., 04.09. und 11.09.2018

18:00 – 21:15 Uhr, 5 Abende, 20 U.-Std. A 2.1816

Dozent:

Herr Knoop

Kosten:

150,- € (Innungsmitglieder 140,- €)

Kontakt:

Herr Carsten Frieburg

Tel.: 0471 – 185-314

E-Mail:frieburg@akademie-bremerhaven.de

Anmeldung und Sekretariat

Frau Stefanie Kalk

Tel.: 0471 – 185-249

E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Beschreibung:

Der erste Eindruck zählt. Wie Kunden in einem Unternehmen empfangen und begrüßt werden, ist für vieles, was danach kommt, mit entscheidend.

Inhalte:

– Arten der Kommunikation

– Erwartungen von Besuchern

– Die Wirkung der eigenen Persönlichkeit

– Richtiges Melden am Telefon „Lächeln am Telefon“

– Kunden- und Serviceorientierte Betreuung

– Professionelle Gesprächsführung

– Professionelle Fragetechnik

– Sprechweise und Ausdruck; Positive Redewendungen

– Verhalten bei Abwesenheit von Mitarbeitern

Zielgruppe:

Büro- und Empfangspersonal, Telefonist/innen, alle Mitarbeiter/innen mit Kundenkontakt.

Termin:

Auf Anfrage A 2.1817

Dozent:

n.n.

Kosten:

95,00 € (Innungsmitglieder 85,00 €) inkl. Unterlagen

Kontakt:

Anmeldung und Sekretariat

Frau Stefanie Kalk

Tel.: 0471 – 185-249

E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Thema:

Dieser Kurs bietet anhand zahlreicher Übungen den effektiven Einstieg in die vielfältigen Möglichkeiten des meistgenutzten Tabellenkalkulationsprogramms. Ziel ist die erste, sichere und selbständige Anwendung von Excel und das ansprechende Gestalten von Tabellen und Mappen.

Inhalte:

Erstellen von Tabellen (Texte, Zahlen und Formeln eingeben, Eingaben korrigieren, kopieren und verschieben, Zahlen und Tabellen gestalten, Druckgestaltung, Zahlen grafisch darstellen)
Grundrechenarten anwenden
gemische Formeln anwenden
Arbeiten mit dem Funktionsassistenten
Absolute und relative Adressbildung

Zielgruppe:

Geeignet für alle, die beruflich mit Excel zu tun haben.

_____

Termin:

Auf Anfrage A 2.1814

Dozent:

n.n.

Kosten:

95,00 € (Innungsmitglieder 85,00 €), inkl. Unterlagen

Kontakt:

Anmeldung und Sekretariat

Frau Stefanie Kalk

Tel.: 0471 – 185-301

E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

SmartFamily Ready KNX Schulung

Smart home? Smart Family! – Sei Smart mit KNX

Beschreibung:

Geht es um das Thema SmartHome, ist der KNX-Standard unsere erste Wahl. Keine andere Lösung ermöglicht es so flexibel zu sein. Starten Sie jetzt mit den smarten Schulungsangeboten von Merten.

Inhalt:

– Grundlagen zur Gebäudesystemtechnik KNX

– Topologie, Aufbau und Struktur des KNX Systems

– Einfache Anwendung der ETS5

– Projektierung und Programmierung einfacher Funktionen im Bereich Licht- und Jalousiesteuerung

ACHTUNG! Es handelt sich bei dem Seminar um keine Zertifizierung!

Teilnahmevoraussetzungen:

Es sind keine KNX-Grundkenntnisse erforderlich.

_______

Termine:

Di., 13.09.2018

09:00 – 16:30 Uhr A 2.1803

Dozent:

Uwe Metzger, Schneider Electric

Kosten:

25,00 € inkl. Unterlagen

SmartFamily Plus KNX Schulung
Smart home? Smart Family! – Sei Smart mit KNX

Beschreibung:
Geht es um das Thema SmartHome, ist der KNX-Standard unsere erste Wahl. Keine andere Lösung ermöglicht es so flexibel zu sein. Starten Sie jetzt mit den smarten Schulungsangeboten von Merten.

Inhalte:

– Erweiterte KNX Anwendungen

– Basics: Energiewende im Eigenheim

– Erweiterte Anwendung der ETS5

– Projektierung und Programmierung erweiterter Funktion im Bereich Licht-, Jalousie- und Raumtemperaturregelung

ACHTUNG! Es handelt sich bei diesem Seminar um keine Zerifizierung!

Teilnahmevoraussetzung:

– KNX- Grundlagen sollten vorhanden sein, optimal Teilnahme am Seminar „Smart Home – Ready“

_______

Termine:

Di., 25.09.2018

09:00 – 16:30 Uhr A 2.1804

Dozent:

Uwe Metzger, Schneider Electric

Kosten:

25,00 € inkl. Unterlagen

Schneider Electric eConfigure KNX Lite

Beschreibung:

Die Software „eConfigure KNX Lite“ ist ein Werkzeug zum Entwerfen und Konfigurieren von KNX Haus- und Gebäudeautomation. Diese Software kann in verschiedenen Phasen eines Projektes (Inbetriebnahme, Instandhaltung) verwendet werden. Es ermöglicht eine einfache Konfiguration und Umsetzung eines KNX basierenden Haus- und Gebäudeautomationssystems.

_______

Termine:

Di., 06.09.2018

14.00 – 16.30 Uhr A 2.1805

Dozent:

Uwe Metzger, Schneider Electric

Kosten:

25,- € inkl. Unterlagen

Merten PlusLink – Smarte Lösungen

Beschreibung:

PlusLink ist das intelligente System zur Steuerung von Licht und Jalousie auf Basis klassischer Elektroinstallationen – ohne Programmierung, Software oder zusätzliches Wissen. Durch die PlusLink Technologie lassen sich mit nur einer zusätzlichen Ader die neuen Merten Elektroeinsätze intelligent miteinander verbinden. Besonderen Komfort bietet die Szenenfunktion, über die sich individuell Licht- und Jalousielösungen verwirklichen lassen. Ermöglichen Sie Ihren Kunden einfache Komfortlösungen – mit PlusLink.

_______

Termine:

Di., 13.09.2018 A 2.1806

14.00 – 16.30 Uhr

Dozent:

Uwe Metzger, Schneider Electric

Kosten:

25,- € inkl. Unterlagen

Ritto Gebäudekommunikation

Beschreibung:

Ritto gebäudekommunikation planen, installieren und in Betrieb nehmen.

Inhalte:

– Technische Grundlagen für TwinBus Gebäudekommunikation

– Ausbaumöglichkeiten, Projektierung und Geräteauswahl

– Installation des Leistuungsnetzes und der Komponenten

– Inbetriebnahme

– Komfort und Nutzen einer IP-basierten Kommunikation

– Netzwerktechnische Voraussetzungen für Ritto IP

– Programmierung und Inbetriebnahme der Netzwerkteilnehmer

– Praktische Übungen am Funktionsmodell

_______

Termine:

Di., 06.02.2018

09:00 – 16:30 Uhr A 2.1807

Dozent:

Uwe Metzger, Schneider Electric

Kosten:

25,00 € inkl. Unterlagen

Kontakt:

Projektleitung und Beratung

Herr Carsten Frieburg

Tel.: 0471 – 185-314

E-Mail: frieburg@akademie-bremerhaven.de

Anmeldung und Sekretariat

Frau Stefanie Kalk

Tel.: 0471 – 185-249

E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Inhalte:

Wer muss eine Kasse führen?
Unter welchen Bedingungen ist die Kasse ordnungsgemäß geführt?
Welche Änderungen gibt es im Rahmen der Digitalisierung?

Termin:

Di., 06.03.2018 A 2.1825

Do., 01.11.2018 A 2.1826

18.00 – 19.30 Uhr, 2 U.-Std.

Dozent:

Herr Grastorff, Herr Stier, Herr Harms

Kosten:

40,00 € (Innungsbetriebe 30,00 €)

___________________________________________________

Tax Complainee!-Steuerhinterziehung, Buchführung
– Tax Complainee! Sicherheit für die Gesetzfindung vor dem Vorwurf / Verdacht der Steuerhinterziehung
– Digitale Buchführung – Reduzierung der Aufbewahrungspflichten von Papierbelegen
– ´Korrekte / vereinfachte Buchführung in der digitalisierten „Welt“

Inhalte:

Sicherheit für die Gesetzfindung vor dem Vorwurf
Verdacht der Steuerhinterziehung

Wie gehe ich das Thema am besten an?
Wer kann mir helfen?
Was ändert sich?

Wie gehe ich das Thema am besten an?
Wer kann mir helfen?
Was ändert sich?
______

Termin:

Di., 10.04.2018 A 2.1827

Do., 13.09.2018 A 2.1828

18.00 – 19.30 Uhr, 2 U.-Std.

Dozent:

Herr Grastorff, Herr Stier, Herr Harms

Kosten:

40,00 € (Innungsbetriebe 30,00 €)

___________________________________________________

Kontakt:

Anmeldung und Sekretariat

Frau Stefanie Kalk

Tel.: 0471 – 185-249

E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Small Talk – Kleines Gespräch mit großer Wirkung

Beschreibung:

Sie kennen das doch bestimmt auch: Jeden Tag viele Telefonate – meist gute, manchmal schlechte Nachrichten: „Der Handwerker kommt gleich um die Ecke, oder „Die Kollegen sind aufgehalten worden und kommen später“… Immer gleich mit der „Tür ins Haus“ fallen. Aber was soll man dann tun, um das Gespräch langsam zu starten? Das Wetter als Small-Talk-Thema fällt den meisten noch ein. Fachliche Kompetenz ist heute nicht allein entscheidend für geschäftlichen Erfolg, der Preis auch nicht. Menschlichkeit macht oft den entscheidenden Unterschied. Gerade in hart umkämpften Märkten wird die Sozialkompetenz der Anbieter immer wichtiger: wer kann eine emotionale Bindung zu einem (potentiellen) Kunden herstellen? Wer kann in nüchternen Geschäftsbeziehungen eine vertrauensvolle Basis schaffen? Oftmals sind die kleinen Gespräche am Rande entscheidend. Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie Sie in Gesprächen jeglicher Art einen guten Eindruck hinterlassen und sich selbst wohl fühlen. In vielen praktischen Dialogen üben wir verschiedene Situationen zu meistern.

Inhalte:

Grundlagen Kommunikation
Was ist Small Talk?
Von Anreise bis Zahnarzt – worüber reden?
(Gesprächssituationen)

„Kaltstartsätze“
Gesprächstechniken
(Fragetechniken, Rückmeldungen)

Themenwechsel (Überleitungen)
Fettnäpfchen vermeiden
Beendigung des Gesprächs (Das galante Ende)
Körpersprache
Goldene Regeln beim Small Talk

Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen, die ihre kommunikativen Fähigkeiten verbessern und damit die Kundenbindung verstärken wollen.

______

Termin:

Auf Anfrage A 2.1810

08:00 – 13:00 Uhr, 8 U.-Std.

Referentin:

Maren Bley, Diplom-Kauffrau

Firmeninhaberin Büro.Management.Organisation

Kosten:

95,00 € ( Innungsmitglieder 85,00 € ) inkl. Unterlagen

Damit wir uns verstehen…

Beschreibung:

Ihre Kunden werden zunehmend anspruchsvoller und kritischer? Daher sind Sie mehr denn je im Umgang mit Kunden stärker gefordert als bisher. Das Ergebnis Ihrer Arbeit ist entscheidend darüber, ob der Kunde sich in seiner Entscheidung bestätigt fühlt, dem Unternehmen dauerhaft mit Aufträgen erhalten bleibt und es weiter empfiehlt. Gegen unfreundliches Verhalten kann man sich wehren, gegen Freundlichkeit nicht! Sie haben jeden Tag unzählige (telefonische) Kontakte und wissen, das professionelle Gesprächsführung das Image Ihres Unternehmens entscheidend prägt? Sie kommunizieren grundsätzlich gerne oder es gehört zu Ihren Hauptaufgaben, aber Sie fühlen sich unsicher? Ihre Gespräche laufen reibungslos solange Ihr Gesprächspartner „nett“ ist? Was aber wenn er unentschlossen, unzufrieden, ungeduldig, ungehalten, unsachlich ist? Lassen Sie sich dann manchmal aus der Ruhe bringen oder verfallen gar in einen ähnlich unsachlichen Ton? Fühlen sich nach dem Gespräch nicht gut, weil Sie den Eindruck haben, Sie hätten noch professioneller sein können? In diesem Seminar erarbeiten und üben Sie die Szenarien für verschiedene Gesprächssituationen. Sie lernen wie Sie mit schwieriegen Gesprächspartnern und großen Herausforderungen im Gespräch umgehen können und durch gute Vorbereitung sowie Schlagfertigkeit und Charme diese gekonnt bewältigen.

Inhalte:

Qualität als Unternehmensphilosophie
Grundlagen der zwischenmenschlichen Kommunikation
Kommunikationsstörungen
Positives denken = Positive Sprache
Aktives Zuhören
Effektive, zielorientierte und freundliche Gesprächsführung
Gesprächslenkung durch Fragetechniken
Gespräche mit unterschiedlichen, schwierigen Gesprächspartnern
Schlagfertigkeit

Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen, die im täglichen Umgang mit Gesprächspartnern sicherer werden wollen

______

Termin:

Auf Anfrage A 2.1811

08:00 – 16:00 Uhr, 8 U.-Std.

Referentin:

Maren Bley, Diplom-Kauffrau

Firmeninhaberin Büro.Management.Organisation

Kosten:

95,00 € ( Innungsmitglieder 85,00 € ) inkl. Unterlagen

Wertschätzender Umgang mit Kolleginnen / Kollegen

Beschreibung:

Gute Beziehungen zwischen Kolleginnen und Kollegen sind ein wesentlicher Schlüssel für den Erfolg einer gesamten Organisation. Für ein gutes Betriebsklima ist ein wertschätzender Umgang miteinander notwendig.
In diesem Seminar lernen Sie verschiedene Wertesysteme und Handlungsoptionen kennen, die einen authentischen und respektvollen Umgang mit Ihren Kolleginnen und Kollegen ermöglichen.

Inhalte:

– Was sollte sich an Ihrem Arbeitsplatz verändern, um das Betriebsklima zu verbessern?

– Woran erkennen Sie wertschätzenden Umgang?

– Einstellungen und Konflikte, die eine gute Beziehung verhindern

– Kommunikative Grundlagen und Muster

– Eigene Verhaltens- und Kommunikationsmuster im Umgang mit anderen Menschen

– Ziele formulieren, persönliche Handlungsalternativen entwickeln

Zielgruppe:

Alle Interessierten

______

Termin:

Auf Anfrage A 2.1812

09.00 – 16.00 Uhr, 8 U.-Std.

Dozent:

n.n.

Kosten:

95,00 € ( Innungsmitglieder 85,00 € ) inkl. Unterlagen

Umgang mit „schwierigen Kunden“

Beschreibung:

 Telefonate oder persönliche Gespräche mit enttäuschten und unfreundlichen Kunden sind eine große Herausforderung. Es gilt, auch in konfliktreichen Gesprächen freundlich zu bleiben und eine angemessene Lösung zu finden. Studien zeigen, dass Kunden immer häufiger ausfallend, beleidigend und aggressiv werden. Serviceorientierte Mitarbeiter stehen daher vor einer besonders hohen Herausforderung: Einerseits müssen sie kundenorientiert sein und für eine herausragende Servicequalität sorgen, andererseits wird Ihnen genau das aufgrund des oftmals inakzeptablen Kundenverhaltens erschwert.

Inhalt:

· Kommunikation leichter gestalten und Gespräche führen

· Schwierige Situationen aufarbeiten

· Individuelle Themen

· Einzelfallbesprechung

· Lösungsmodelle

· Serviceorientierung behalten

Zielgruppe:

Alle Interessierten

Termine:

Auf Anfrage A 2.1813

09:00 – 16:00 Uhr, 8 U.-Std.

Dozentin:

n.n.

Kosten:

95,00 € (Innungsbetriebe: 85,00 €)

Kontakt:

Anmeldung und Sekretariat

Frau Stefanie Kalk

Tel.: 0471 – 185-249

E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen