Was ist Bildungszeit?

Bildungszeit ist eine Form der Freistellung, die für politische, berufliche und allgemeine Weiterbildung genutzt wird – vorher als Bildungsurlaub bekannt.

Nach dem Bremischen Bildungszeitgesetz haben alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die im Bundesland Bremen arbeiten, in einem Zeitraum von zwei Jahren grundsätzlich Anspruch auf zehn Tage Bildungszeit. Diese Zeit steht für die Teilnahme an einer Bildungszeitveranstaltung zur Verfügung. Eine Bildungszeitveranstaltung ist eine Weiterbildungsveranstaltung, die nach dem Bremischen Bildungszeitgesetz anerkannt ist. Hier gibt es verschiedene Veranstaltungen, die z.B. für einzelne Tage, eine Woche oder auch für 2 Wochen angeboten werden. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, das Arbeitsentgelt für die Dauer der Bildungszeitveranstaltung fortzuzahlen. Die Teilnahmegebühren und mögliche Zusatzkosten (für Unterkunft und Anfahrt) sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen.

Einen Anspruch auf Bildungszeit haben aus Auszubildende und Personen in arbeitnehmerähnlicher Stellung sowie Personen, die in anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen oder für diese Einrichtungen in Heimarbeit tätig sind.

Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Bildungszeit ist, dass die Weiterbildungsveranstaltung in Bremen als Bildungszeitveranstaltung anerkannt ist.

Wer kann an Bildungszeit teilnehmen?

An einer Bildungszeitveranstaltung kann jede Person teilnehmen. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihren Arbeitsplatz im Bundesland Bremen haben, können jedoch für die Teilnahme an einer solchen Veranstaltung eine Freistellung nach dem Bremischen Bildungszeitgesetz beanspruchen.

Der Freistellungsanspruch wird erstmalig nach sechsmonatigem Bestehen des Beschäftigungsverhältnisses erworben.

Den gleichen Anspruch haben auch Auszubildende, Mini-Jobber und Personen in arbeitnehmerähnlicher Stellung sowie Personen, die in anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen oder für diese Einrichtungen in Heimarbeit tätig sind.

Für Beschäftigte, deren Arbeitsplatz sich in einem anderen Bundesland befindet, gilt das entsprechende Landesgesetz.

Das Bremische Weiterbildungsgesetz gilt nicht für Beamtinnen und Beamte und Richterinnen und Richter. Diese haben einen entsprechenden Anspruch nach der Bremischen Urlaubsverordnung (BremUrlVO).

Wer junge Leute ausbilden will, muss neben den fachlichen Kenntnissen unter anderem auch die pädagogische Kompetenz dazu nachweisen. Das Zeugnis der bestandenen Ausbilder-Eignungsprüfung ist die Voraussetzung dafür, ausbilden zu dürfen. Der Lehrgang bei der Akademie des Handwerks an der Unterweser e.V. ermöglicht angehenden Ausbildern eine optimale Prüfungsvorbereitung, wahlweise in Abendunterricht neben dem Berufsalltag (Teilzeit) oder in einem zweiwöchigen Kompaktkurs (Vollzeit).

Beschreibung:

Die Vorbereitung auf die Ausbildereignungs­prüfung befähigt Sie, Auszubildende im Betrieb anzuleiten und in der Ausbildung zu begleiten. Neben der Berechtigung der Ausbilder nach AEVO muss auch der Betrieb zur Ausbildung berechtigt sein. Das Zertifikat berechtigt auch zur Ausbildung in Nicht-Handwerksbetrieben.

Inhalte:

– Allgemeine Grundlagen der Ausbildung z.B. rechtliche Rahmenbedingungen

– Planung der Ausbildung z.B. Erstellen von Ausbildungsplänen, Beurteilung von Auszubildenden

– Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden

– Ausbildung am Arbeitsplatz z.B. Arbeitsplätze aufbereiten, Unterweisung

– Förderung des Lernprozesses z.B. Lern- und Arbeitstechniken, Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten, Berücksichtigung kultureller Unterschiede

– Ausbildung in der Gruppe z.B. Einsatz von Medien

– Abschluss der Ausbildung z.B. Prüfungsvorbereitung, Zeugnisse ausstellen

Zielgruppe:

Mitarbeiter und Selbstständige, die Auszubil­dende anleiten und begleiten möchten. Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist nicht erfor­derlich.

Anmerkungen:

Der Lehrgang schließt mit der Prüfung vor der Handwerkskammer Bremen ab. Sie wird als Teil IV der Meisterprüfung anerkannt. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer das Zeugnis der Ausbilder Eignungsverordnung (AEVO).

Die praktische Prüfung besteht aus einer ausge­wählten Unterweisung eines/r Auszubildenden. Dafür benötigen Sie den Ausbildungsrahmenplan des jeweiligen Berufes (erhältlich z.B. im Internet)

Termine:

  • 17. – 28.06.2019 (Veranstaltungs-Nr. A 1.1916)
  • 18. – 29.11.2019 (Veranstaltungs-Nr. A 1.1917)

montags – freitags, 08.00 – ca. 16.00 Uhr

  • 07. – 17.10.2019 (Herbstferien) (Veranstaltungs-Nr. A 1.1903)

montags – samstags, 08:00 – 16:15 Uhr

Einführung: 27.09., 16.00 – 20.00 Uhr; 28.09., 08.00 – 16.15 Uhr

Anmeldung und Sekretariat:

Jessica Fischer-Perl

Tel.: 0471/185-249

E-Mail: info@akademie-bremerhaven.de

Flurförderfahrzeuge („Gabelstapler“) dürfen nur von Personen gesteuert werden, die dafür geeignet und ausgebildet sind und ihre Befähigung nachgewiesen haben. Die Ausbildung für den „Staplerschein“ beinhaltet u.a. das Erlernen der nötigen  Sicherheitsbestimmungen, Kenntnisse der Gerätetechnik sowie praktische Übungen und schließt mit einer schriftlichen sowie einer praktischen Prüfung ab.

Termin:

24. – 28.06.2019, montags – freitags 08.00 – 16.00 Uhr

Veranstaltungs-Nr. A 1.1918

Anmeldung und Sekretariat:

Jessica Fischer-Perl

Tel. 0471 185-249

info@akademie-bremerhaven.de

 

Eine erfolgreiche Getaltung der Zukunft kann nur mit ganzheitlich denkenden und kompetenten Mitarbeitenden gelingen, die mit großem Engagement ihre Aufgaben erledigen und ständig Verbesserungen im Unternehmen realisieren. Dem Verhalten der Vorgesetzten und dem ihrer Mitarbeitenden kommt in diesem Zusammenhang eine besonders große Bedeutung zu.

Die Inhalte des Seminars unfassen unter anderem die Grundlagen der Führung, das flexible Einsetzen verschiedener Führungsstile, die optimale Vorbereitung von Meetings sowie die Grundsätze der Mitarbeiterbeurteilung.

Termin:

12.07.2019, 08.00 – 16.15 Uhr

Veranstaltungs-Nr. A 2.1914

Anmeldung und Sekretariat:

Jessica Fischer-Perl

Tel. 0471 185-249

info@akademie-bremerhaven.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen